Spür ich ... - oder spinn ich?

 

Der Großteil unserer Spezies liebt es, für jede Befindlichkeit eine Begründung, am Besten eine plausible, zu haben. Dies gibt Sicherheit, zumindest die Illusion davon, dass das was wir spüren, wahrnehmen, als wahr anzuerkennen wir bereit sind. Alleine die Tatsache, dass du dir dieses Programm beginnst anzuschauen, lässt mich vermuten, dass auch du offen bist für mehr, als nur das Materielle, Greifbare, Tastbare.  

Z.B. ein Schwindelgefühl, wenn ich bei einem bestimmten Haus vorbeigehe. Es könnte das Frühstücksei gewesen sein, das ich morgens gegessen habe. Das Wetter schlägt um, ich reagiere auf das anstehende Gewitter. Vollmond ist auch bald. Oder war das Workout gestern zu viel und der Schwindel kommt von einer Verspannung. Die Tatsache, dass der Schwindel gekoppelt ist mit einem ganz eigenartigen Gefühl, … Mein Mann sagt, ich spinne schon wieder: „Was du immer meinst zu fühlen.“ Was ich mir da einbilde…

Und doch lässt mich der Gedanke nicht los … Spüre ich – oder spinne ich? Kann ich meinem Gefühl vertrauen? Ist da was dran? Und wenn ja, was? Wie unterscheide ich die Auswirkungen eines Frühstückseis von … was – was ich sowieso nicht sehe, nicht zuordnen kann?

 

Unsere Gefühle, Emotionen auch Handlungen, entsprechen Geschichten, Mustern, die wir nicht in den Händen halten können. Weder hören, noch sehen können, also im Bereich des "nicht Sichtbaren". Deren Blockaden und Lösungen übrigens auch.

 

 

Ich möchte dir nun einen Einblick in die Themen geben, die ich für dich vorbereitet habe.

 

Einführung in das Programm

Spür ich ... - oder spinn ich?

 

Um diese Frage zu klären, solltest du vorher die Unterscheidung kennen, was direkt aus dir oder aus deinem Umfeld wahrgenommen, aufgefangen wird. Da es durch deinen persönlichen Filter durchdringt, bevor es deine Synapsen in irgendeiner Art und Weise stimuliert, ist die Unterscheidung im gefühlten Gespür schwierig zu erkennen.

Das „Feld“ in dem du dich bewegst ergibt sich in meiner Welt durch „Matrix – Mensch – Materie“ und die bestehende Wechselwirkung. Möchtest du genaueres darüber wissen, hol dir doch den Zugang zum Kurzvortrag samt Arbeitsunterlagen zu diesem Thema, wo ich dir erkläre, wie du deinen Wiederholungen auf den Grund gehen kannst. Doch das ist ein anderes Thema – schick mir doch einfach eine Nachricht, wenn ich dir dazu Infos zukommen lassen soll.

Nun zurück zu dem Ergebnis aus dem, was du wahrnimmst, aufschnappst – oder auch nicht…

Du bist fühlig, spürig, bist dir vielleicht nicht sicher was das ist, oder auch nicht … Jeder, wirklich jeder, hat mehr oder weniger ausgeprägte Antennen für das empfangen des Nicht-Sichtbaren. Unser Körper ist einer der großartigsten Resonanzgeräte, das ich kenne. Die Auswirkung von Frequenzen spüren wir, auf unterschiedliche Weise.

 

Wie kannst du also beginnen, mit der Auswirkung deines Resonanzkörpers umzugehen?

 

Der Inhalt dieses Programmes gestaltet sich durch

Audio- und Videoanleitungen, Sowie Arbeitsblätter und

geführte innere Reisen. Du kannst diese Dateien nach dem Kauf des Programmes downloaden,

oder hier auf der Webseite zugreifen.

1. Komm runter, Komm Rein

 

2. Sei dir deiner SELBST bewusst

 

3. Werte - keine Aktien, sondern einfach DU

 

4. Von der Rolle in die Rolle

 

5. Abgrenzen statt schützen

 

6. FrequenzJustierung - richte deine Antennen aus

 

7. Was nun? - gestalte selbst!

 

 

Du möchtest nähere Infos dazu? Ich freue mich über deine Nachricht!

 

 

EXKLUSIV für die Teilnehmerinnen der Mini-Online-Mindset-Intensive-Week €197,- inkl. MwSt. - RabattCode "Mindset 2020" - gültig bis 30.11. 2020.

 

 

Freischaltung des Programmes ab 25.11. 2020

 

 

Online Programm "Spür ich oder spinn ich?"

247,00 €